Heimat- und Geschichtsverein Schömberg

Maibaumstellen

Maibaumstellen 2018 ohne Sturmböen 

Es war ein ganz schön stürmischer 30. April, doch rechtzeitig ließen die Sturmböen nach und so konnten die Feuerwehrleute mit Unterstützung der Zimmerleute ohne große Störungen den stattlichen Maibaum aufstellen. Auch die Sonne ließ sich blicken, das lockte trotz kühler Temperaturen reichlich Zuschauer an. Damit sich die Besucher vor und nach dem Maibaumstellen stärken konnten, gab es beim Heimat- und Geschichtsverein heiße Rote und allerlei Getränke.. Dann kam der Musikverein und unterhielt die Gäste, unter der Leitung von Josef Lapeta, mit flotten Melodien. Wie gewohnt tanzten die Tänzer von der Trachtengruppe zu handgemachter Musik von Stefan Wöhr. Sobald der Maibaum stand, begrüßte der Musikverein mit dem Lied >Der Mai ist gekommen < den Wonnemonat. 
Ein Akkordeonspieler verkürzte den Besuchern die Wartezeit. Routiniert stellten die Feierwehrleute unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Rainer Zillinger den Maibaum in die Senkrechte. Mehrere Generationen Trachtler gleichzeitig tanzten ihre traditionellen Tänze, sehr zur Freude des Publikums. Der Musikverein begrüßt den Mai traditionell mit dem Lied "Der Mai ist gekommen".
Text und Bilder: Friedrich Eschwey
Heimat- und GeschichtsvereinSchömberg

Maibaumstellen

Maibaumstellen 2018 ohne Sturmböen

Es war ein ganz schön stürmischer 30. April, doch rechtzeitig ließen die Sturmböen nach und so konnten die Feuerwehrleute mit Unterstützung der Zimmerleute ohne große Störungen den stattlichen Maibaum aufstellen. Auch die Sonne ließ sich blicken, das lockte trotz kühler Temperaturen reichlich Zuschauer an. Damit sich die Besucher vor und nach dem Maibaumstellen stärken konnten, gab es beim Heimat- und Geschichtsverein heiße Rote und allerlei Getränke..
Dann kam der Musikverein und unterhielt die Gäste, unter der Leitung von Josef Lapeta, mit flotten Melodien. Wie gewohnt tanzten die Tänzer von der Trachtengruppe zu handgemachter Musik von Stefan Wöhr. Sobald der Maibaum stand, begrüßte der Musikverein mit dem Lied >Der Mai ist gekommen < den Wonnemonat.   
Routiniert stellten die Feierwehrleute unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Rainer Zillinger den Maibaum in die Senkrechte. Ein Akkordeonspieler verkürzte den Besuchern die Wartezeit. Mehrere Generationen Trachtler gleichzeitig tanzten ihre traditionellen Tänze, sehr zur Freude des Publikums. Der Musikverein begrüßt den Mai traditionell mit dem Lied "Der Mai ist gekommen".
Text und Bilder: Friedrich Eschwey